Seit seiner Gründung im Jahr 1993 baut Circet Festnetz- und Mobilfunknetze für Telekommunikationsbetreiber in Frankreich. Landesweit herrscht starker Wettbewerbs und die Übertragungsraten werden in allen Telekommunikationsnetzen gesteigert, und heute ist das Unternehmen der führende Player bei den Telekommunikationsbetreibern in Frankreich.

FTTx-Festnetze

3.600 Gemeinden sollen an Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetze angeschlossen werden 

Mit dem französischen Ultra-High-Speed-Erschließungsplan, der darauf abzielt, bis 2022 feste Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetze in ganz Frankreich aufzubauen, spielen die Behörden eine führende Rolle. Dieser Plan ist nicht nur ein Glücksfall für unsere Branche, sondern auch eine gewaltige Herausforderung für die Beschäftigung und die Raumordnung. Im Rahmen des Ultra-High-Speed-Erschließungsplans sollen bis 2022 über 10 Jahre 20 Milliarden öffentliche und private Mittel investiert werden.

Auf privater Seite sind die Betreiber in Gebieten mit der höchsten Bevölkerungsdichte im Einsatz und decken 57 % der Bevölkerung ab. Diese so genannte „AMII“-Zone (Gebiete, wo zu Investitionen aufgerufen wird) umfasst 10 Millionen Haushalte und 3.600 Gemeinden. Nach hauptsächlicher Erschließung sehr dicht besiedelter Zonen richten die Betreiber 2016 zum zweiten Mal in Folge Hochgeschwindigkeitsnetze vor allem in weniger dichten Zonen ein. 

Mit einem qualitativen Gesamtprojekt-Serviceangebot spielt Circet eine wichtige Rolle bei Telekom-Betreibern. Weniger als ein Dutzend Unternehmen befassen sich mit der Planung und dem Bau von Glasfasernetzen.

Festnetze

Kupfer und Kabel: sichere Werte

Das Kupfernetz von Orange und in geringerem Umfang das Kabelnetz von SFR (Numericable) sind auch heute noch die vorherrschenden „festen“ Zugangswege zu Telefonie und Internet. Diese Netzwerke generieren daher für Circet und andere Unternehmen im Bereich der Telekommunikationsinfrastruktur einen erheblichen Anteil des Tagesgeschäfts.

In Frankreich, wie in vielen Ländern der Welt auch, gelten die Kupfer- und Kabelnetze heute als „sichere“ Werte mit einem stabilen und profitablen Wirtschaftsmodell. Besonders in unserer heutigen Zeit ist dieser Anreiz zu begrüßen, während öffentliche und private Investitionen zunehmen, um besagte Netze umzurüsten bzw. zu ersetzen und Hochgeschwindigkeitsnetze einzurichten.

In diesem Rahmen führt Circet technische Studien, Arbeiten, Betrieb und Instandhaltung durch. Circet hat auch die Besonderheit, in Vermittlungsstellen Leistungen im großen Stil zu erbringen, sowie Installationen, Erweiterungen und Inbetriebnahmen von DSL-Zugangsmultiplexern anzubieten, sodass der „DSL"-Dienst über Kupferleitungen laufen kann.

Mobilfunknetze

Einsatz von 5G und Zusammenlegung

Eine zweistellige jährliche Zunahme des Datenaustauschs über Mobilfunknetze zeigt das überdurchschnittliche Interesse der Verbraucher am mobilen Internet. Die Betreiber bieten eine technologische Lösung für diese Nutzungsgewohnheiten, indem sie die vierte Generation der Mobiltelefonie, die Hochgeschwindigkeits-Mobilkommunikation, einsetzen und die Backbone-Übertragungen steigern, um ihren Kunden höhere Übertragungsraten und mehr Komfort zu bieten.

So ist die Mobilfunkaktivität für Serviceprovider Jahr für Jahr sehr groß.

Auf Wunsch aller Kunden hat Circet eine Organisation und neue Tools zur Optimierung seiner Prozesse und Produktivität geschaffen. So kann das Unternehmen vollkommen selbstständig Gesamtprojekte anbieten. In nur wenigen Jahren hat sich Circet in Frankreich zu einem wichtigen Player im Bereich Mobilfunknetze entwickelt, sowohl bei der Erschließung als auch bei der Instandhaltung und dem Betrieb der Netze.

Circet verfügt über alle Vorzüge, die bei Zukunftsprojekten gefragt sind, insbesondere bieten wir ausgeprägte technische Kompetenz, eine ergebnisorientierte Kultur und ein sehr gutes Markenimage. Mit dieser starken Aufstellung können wir den Herausforderungen der kommenden Jahre gelassen entgegen sehen: 4G und 5G weiterführen, die Netzwerkkapazität für neue Nutzungen steigern und schließlich 5G vorbereiten, dessen Technologie auf mehr Standorten basiert, um Milliarden von Objekten und Terminals zu bewältigen.